Shabu-Shabu

   

(japanisches Rindfleisch-Fondue),

für 4 Personen,

von Manfred Hummel

⏰   90 min.
📅   03.09.2019

Zubereitung

700 g Rindfleisch

(Hüfte oder Entrecode,

hauchdünn schneiden lassen)

auf einem großen Teller anrichten.

4 Blätter Chinakohl,

120 g Blattspinat

kurz blanchieren und abtropfen

lassen. In 4 cm lange Stücke schneiden.

8 Shiitake

(getrocknete chines. Pilze)

in

2 Tassen lauwarmen Wasser

30 Minuten einweichen und dann

halbieren. Das Restwasser in

1,5 Ltr Dashi

(1,5 Tl Instand-Fischbrühe in 

1,4 Ltr Wasser aufgelöst)

geben.

60 g Glasnudeln

10 Minuten in lauwarmen Wasser

einweichen. 2-3 mal durchschneiden.

 

Einen Fonduetopf zu 3/4 mit der

Fischbrühe füllen und aufkochen lassen.

Fleisch und Gemüse hineintun, daß Fleisch

jedoch nur kurz in der Brühe lassen. Vor

dem Verzehr jeweils in eine der Saucen dippen.

DaZu Passt:

Reis

Sauce "A" anrühren:

1 El Zitronensaft,

1 El (Reis) Essig,

5 El Soyasauce,

5 El Dashi (von der Brühe nehmen)

Beilagen zur Sauce "A":

geriebener Rettich,

Schnittlauch

Sauce "B" anrühren:

50 g weiße Sesamsamen

in einer Pfanne kurz anrösten und in

einem Mörser zu einer Paste zerreiben.

50 g Miso (Soyabohnenpaste),

2 El Sake oder Weißwein,

1 Tl Zucker,

2 Tl Soyasauce,

2 Tl (Reis-) Essig,

1 gepresste Knoblauchzehe,

1 Tl Planzenöl,

7 El Dashi (von der Brühe)

gut daruntermischen.

Info

Dieser Curry hat leicht indischen Einfluß und ist nicht sehr scharf.  Er ist wahrscheinlich aus Malaysia über Süd-Thailand nach Norden gekommen. Für diesen Curry werden oft auch Garnelen wie in Malaysia verwendet.